Erklärung zur Barrierefreiheit

Informationen über die Zugänglichkeit dieser Webseiten gemäß § 9b NBGG sowie über diesbezügliche Kontaktmöglichkeiten. Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für https://www.krebsregister-niedersachsen.de. Diese Webseiten sind mit den Vorgaben der harmonisierten europäischen Norm EN 301 549 V2.1.2 (08-2018) größtenteils vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte

Im Rahmen der Anpassung der Internetseite www.krebsregister-niedersachsen.de an mobile Anwendungen wurde diese im Jahr 2020 überarbeitet und versucht, diese barriereärmer zu gestalten.

Es gibt eine Startseite, die auf andere Bereiche und Institutionen mit jeweils eigenen Seiten verweist und sich von den weiteren Seiten der Registerstelle des EKN unterscheidet. Die Startseite weist kein Menü auf und eine Unterteilung mit den vorgeschriebenen Überschriften-Strukturelementen ist hier nicht gegeben.

Die Seiten „Interaktiver Bericht“ und „Datenbankabfrage“ stehen seit Januar 2021 in überarbeiteter Form zur Verfügung und erfüllen nun mehr Standards der Barrierefreiheit.

Vorhandene PDF-Dateien sind meist nicht barrierefrei.

Links in Fließtexten sind bisher nur farblich markiert. Eine zusätzliche Absetzung z. B. durch Unterstreichung ist geplant.

Es steht noch kein Mechanismus zur Verfügung, um Inhaltsblöcke zu umgehen, die auf mehreren Webseiten wiederholt werden. Die zeitnahe Anpassung ist vorgesehen.

Ausschließlich auf der Seite „Projekte/Archiv“ wurden Verweise auf Abbildungen im Text bisher noch nicht durch einen Link beschrieben (A), die Umsetzung erfolgt mit geringer Priorität, da es sich um archivierte Inhalte handelt. Auf allen anderen Seiten wurde diese Anforderung bereits umgesetzt.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 27.05.2021 erstellt. Die Einschätzung basiert auf Selbstbewertung.

Feedback und Kontaktangaben

Über folgenden Kontakt können Sie Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen mitteilen:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schlichtungsverfahren

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie bei der Schlichtungsstelle, eingerichtet bei der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen in Niedersachsen, einen Antrag auf Einleitung eines Schlichtungsverfahrens nach dem Niedersächsischen Behindertengleichstellungsgesetz (NBGG) stellen. Die Schlichtungsstelle nach § 9 d NBGG hat die Aufgabe, Streitigkeiten zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Landes Niedersachsen, zum Thema Barrierefreiheit in der IT, beizulegen. Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden.

Telefon: 0511/120-4010

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Website wurde im Jahr 2006 erstmalig online gestellt und seither regelmäßig überarbeitet und aktualisiert.