EnglishGerman

Gesundheitsämter in Niedersachsen

Jährlich zum Weltkrebstag im Februar erhalten die Gesundheitsämter vom EKN eine Auswertung von Basisdaten zum Krebsgeschehen in ihrem jeweiligen Landkreis bzw. in ihrer kreisfreien Stadt und zum Vergleich die Zahlen für Niedersachsen gesamt.

Zentrum für Krebsregisterdaten im Robert Koch-Institut

Mit dem Bundeskrebsregisterdatengesetz (BKRG) vom 10. August 2009 wurde beim Robert Koch-Institut ein Zentrum für Krebsregisterdaten (ZfKD) eingerichtet. Für die Schätzung der Krebsinzidenz in Deutschland übermittelt das EKN jährlich pseudonymisierte Daten an das Zentrum für Krebsregisterdaten am Robert Koch-Institut. Die letzte Schätzung hat das RKI im Jahr 2022 für das Diagnosejahr 2019 vorgenommen.

Mit der Novellierung des BKRG durch das „Gesetz zur Zusammenführung von Krebsregisterdaten” wurden die Aufgaben des ZfKD erweitert. Ab 2023 werden zusätzlich auch Daten aus der klinischen Krebsregistrierung (insbesondere zur Therapie und zum Krankheitsverlauf) an das ZfKD übermittelt (in Niedersachsen vom Klinischen Krebsregister KKN.

Gesellschaft epidemiologischer Krebsregister in Deutschland (GEKID e. V.)

Die bevölkerungsbezogenen Krebsregister sind in der Gesellschaft epidemiologischer Krebsregister in Deutschland (GEKID) organisiert, um die Krebserfassung zwischen den Bundesländern zu vereinheitlichen sowie die Nutzung und Verbreitung von Krebsregisterdaten zu fördern. In einem interaktiven Online-Krebsatlas veröffentlicht GEKID die Daten zu Krebsneuerkrankungen, Krebssterbefällen und relativen 5-Jahres-Überlebensraten aus den Landeskrebsregistern.

Das EKN hat in Kooperation mit der GEKID (AG Überlebenszeitanalysen) ab 2008 an einem Projekt zur Langzeitprognose von Krebspatienten in Deutschland und an einem Projekt zu regionalen Unterschieden in der Krebsprognose in Deutschland. Beide Projekte unter der Leitung des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg (DKFZ) wurden von der Deutschen Krebshilfe finanziert. Eine Reihe von nationalen und internationalen Veröffentlichungen zu den Überlebenswahrscheinlichkeiten bei verschiedenen Krebsdiagnosen sind dazu erschienen. Publikationen unter Beteiligung des EKN finden Sie hier.

Internationale Projekte

Auf internationaler Ebene beteiligt sich das EKN als Mitglied der International Association of Cancer Registries (IACR) und des European Network of Cancer Registries (ENCR) mit niedersächsischen Daten an verschiedenen Projekten wie Cancer Incidence in Five Continents (CI5), an EUROCARE, einem Projekt zum Überleben von Krebspatientinnen und ‑patienten in Europa und an der CONCORD-Studie, die das Überleben von Krebspatientinnen und Krebspatienten weltweit beobachtet.

Skip to content