Rechtliche Grundlage

Text anpassen

Die Neufassung des Gesetzes über das Epidemiologische Krebsregister Niedersachsen (GEKN) wurde vom Niedersächsischen Landtag am 06.12.2012 einstimmig beschlossen und ist am 01.01.2013 in Kraft getreten.

Im bis Ende 2012 geltenden Krebsregistergesetz war ein Melderecht für alle Ärztinnen und Ärzte, Zahnärztinnen und Zahnärzte mit direktem Patientenkontakt mit Einwilligung der Betroffenen geregelt sowie eine Meldepflicht für Ärztinnen und Ärzte, Zahnärztinnen und Zahnärzte ohne direkten Patientenkontakt (vorheriges GEKN vom 16.11.1999). Aus Datenschutzgründen wurde für die Pflichtmeldungen nur ein reduzierter Datensatz dauerhaft im EKN gespeichert. Eine kleinräumige Zuordnung dieser Meldungen zum genauen Wohnort der Betroffenen war für die Pflichtmeldungen nicht möglich, was z. B. die Untersuchung der Krebshäufigkeit in der Samtgemeinde Asse im Jahr 2010 erschwerte.

Mit dem neuen Gesetz sind alle Meldungen kleinräumig zuzuordnen. Sie können bei Verdacht auf regionale Krebshäufungen ausgewertet und analysiert werden. Weitere Verbesserungen sind u. a. die Anpassungen an die Vorgaben des Bundeskrebsregisterdatengesetzes (BKRG) vom 10.08.2009 und Regelungen zur Evaluation von Krebsfrüherkennungs-Programmen.


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 31. Mai 2018
Jahresbericht 2014 Datenbankabfrage Interaktiver Bericht Interaktive Landkarten

Titelblatt Jahresbericht 2013

Datenbankabfrage Tool

Abbildung Interaktiver Bericht

Copyright © 2018 Epidemiologisches Krebsregister Niedersachsen - Registerstelle
Free Joomla Theme by Hostgator