Text anpassen

 

Seit 2003 erfasst das EKN niedersachsenweit Meldungen zu neu diagnostizierten Tumorerkrankungen und wertet diese aus. Das EKN ist eine Einrichtung des Landes Niedersachsen und unterliegt der Fachaufsicht des Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Das EKN besteht aus zwei Arbeitseinheiten, die auf Grund datenschutzrechtlicher Vorgaben räumlich, personell und organisatorisch voneinander getrennt sind:

Die Vertrauensstelle ist unter ärztlicher Leitung im Niedersächsischen Landesgesundheitsamt in Hannover (NLGA) eingerichtet. Sie erfasst und bearbeitet die Meldungen und leitet sie pseudonymisiert an die Registerstelle weiter. Die Vertrauensstelle ist Ansprechpartnerin für alle Fragen, die in Zusammenhang mit den Meldungen bzw. dem Meldeverfahren stehen. Hier finden Sie auch:

  • das Handbuch zur Meldung an das EKN
  • Meldebögen und Patientenflyer
  • Rechtliche Grundlagen

Die Registerstelle befindet sich in der OFFIS CARE GmbH in Oldenburg und arbeitet ausschließlich mit pseudonymisierten Meldungen. Die zentrale Aufgabe besteht in der Erfassung, Ergänzung und Verdichtung der Informationen, der dauerhaften Speicherung von Daten sowie der Erstellung systematischer, wissenschaftlich fundierter Auswertungen. Zu ausgewählten Diagnosen werden hier Sonderauswertungen erarbeitet. Hier finden Sie auch:

  • Daten zur Krebshäufigkeit
  • Jahresberichte und Veröffentlichungen
  • Projekte
 

Quelle

Mitgliedschaft in:     
 GEKID Logo mit Link zur Homepage ENCR Logo mit Link zur Homepage  Logo des IACR mit link zur homepage
Copyright 2016 Startseite. Epidemiologisches Krebsregister Niedersachsen
Free Joomla Theme by Hostgator